Ist Kaffee gesund?

  • Jonas Zeppenfeld

Es ist Montagmorgen. Nach zwei Tagen, an denen wir ausschlafen durfte, quälen wir uns nun in aller Frühe aus dem warmen Bett. Ein Kaffee muss her, um unseren Kreislauf in Schwung zu bringen. Schon der Duft des Brühvorgangs ruft in uns positive Gefühle hervor. Wir nehmen den ersten Schluck und spüren förmlich, wie uns die Energie in den Körper schießt. Wie kann das sein? Kann das gesund sein? Ist Kaffee gesund oder wirkt er wie eine Droge, von der wie lieber die Finger lassen sollten? Das erfährst du gleich!


Wusstest du, dass die Kaffeekirschen von einem Hirten in Äthiopien entdeckt wurden? Seine Schafe sprangen der Legende plötzlich wie wild geworden über die Weide, nachdem sie an den Kirschen naschten. Also doch eine Droge? 


Ist Kaffee gesund? - So wirkt er auf den Körper 

Die aufmunternde Wirkung des Kaffees entsteht durch das darin enthaltene Koffein. 

Koffein beschleunigt den Herzschlag, erhöht den Puls und lässt häufig auch den Blutdruck steigen. So gerät der gesamte Organismus in Wallung. Auch der Stoffwechsel wird durch das Koffein angeregt. 

Das Kuriose ist jedoch, dass Koffein nachweislich erst nach 15 - 30 Minuten seine Wirkung entfacht. Warum fühlen wir uns aber schon beim ersten Schluck aufgeladen und voller Energie? 


Der Placebo-Effekt 

Der Placebo-Effekt stammt eigentlich aus der Medizin und meint das Auftreten der gewünschten Wirkung durch Scheinbehandlung. Also beispielsweise durch die Hinzugabe von Tabletten ohne Wirkung. Genauso agiert unser Körper auch bei der Zufuhr von Kaffee. 


Kaffee gesund - Positive Auswirkungen des beliebten Heißgetränks

Der regelmäßige Konsum von Kaffee hat tatsächlich einige wissenschaftlich nachgewiesene und vermutete positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit.

Dazu jetzt mehr!


Verbesserter Leberstoffwechsel 

Nach dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung reduziert der Verzehr von 4 Tassen Kaffee am Tag das Risiko einer Leberkrebserkrankung um 75%. Viel mehr sollten es aber nicht sein, denn andernfalls wirkt sich das Koffein negativ aus. Die antientzündliche Wirkung des Koffeins nimmt unter anderem positiven Einfluss auf den Leberstoffwechsel. 


Geringeres Risiko für häufige Krankheiten 

Forscher, die über 200 Studien ausgewertet haben, kamen zu Erkenntnis, dass regelmäßiger Kaffeekonsum das Risiko für Depressionen, Parkinson, Diabetes und Alzheimer verringert. 


Schutz des menschlichen Erbguts 

In einer weiteren Studie kam man zu dem spannenden Ergebnis, dass die DNA regelmäßiger Kaffeetrinker weniger Schäden aufwies. Dazu wurde die Hälfte der insgesamt 84 Männer darum gebeten, vier Wochen lang jeden Tag drei bis vier Tassen Kaffee zu trinken. Die andere Hälfte trank lediglich Wasser. Die Forscher vermuten, dass der Kaffee die DNA vor Zerstörung schützt. 

Aber richtet Koffein auch Schäden an? 

So schön so gut. Die Vorteile kennen wir nun. Aber wie sieht es mit negativen Auswirkungen des Kaffees, bzw. des Koffeins aus? 

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat die Wirkung von Koffein etwas genauer unter die Lupe genommen. Zu hoher Konsum kann zu starker Nervosität und Erregbarkeit, aber auch zu Schlaflosigkeit, Schweißausbrüchen und extremen Herzrasen führen. 

Dauerhaft hoher Konsum kann sogar Herz-Kreislauf-Probleme zur Folge haben. 


Ist Kaffee gesund? Es kommt auf die Dosis an!

Wer täglich nur wenige Tassen Kaffee trinkt, für den sind im Normalfall keine gesundheitlichen Schäden zu erwarten. 

Für gesunde Erwachsene ist der Verzehr von bis zu 200 Milligramm Koffein als Einzeldosis unbedenklich. Dies entspricht etwa zwei Tassen. Über den Tag hinweg sollten nicht mehr als 400 Milligramm Koffein, also etwa vier Tassen getrunken werden. 

Wenn du es aber ganz genau wissen möchtest, dann kannst du auch die folgende Rechnung vornehmen: 

Körpergewicht x 5,7 Milligramm

Wiegst du also beispielsweise 69 Kilogramm, dann liegt deine persönliche Tagesobergrenze bei 393,3 Milligramm. 

Anders sieht dies in einer Schwangerschaft aus. Hier sollte der Verzehr nicht über die Hälfte der empfohlenen täglichen Dosis für Erwachsene, also 200 Milligramm, hinausgehen. 


Wusstest du, dass die maximale tägliche Dosis bei Minderjährigen bei 150 Milligramm Koffein liegt. Problematisch ist dies daher, dass Jugendliche oft zu Energy Drinks greifen und zwei Dosen folglich bereits zu einem Überkonsum führen.


Fazit - Kaffee gesund oder doch nicht? 

Es kommt darauf an! Sofern du keine Vorerkrankungen hast, die maximal empfohlene Einzel- und Tagesdosis, genügend Wasser trinkst und ansonsten auch gesund lebst, überwiegen möglicherweise sogar die Vorteile des Kaffeekonsums. 


Überschreitest du die Dosis jedoch und pflegst darüber hinaus keinen gesunden Lebensstil, so kann der Kaffeekonsum sich kurz- und langfristig negativ auf deine Gesundheit auswirken!

 

Über den Autor

Jonas Zeppenfeld

Jonas Zeppenfeld / Marketing @Thiru

Kaffeeliebhaber. Genießt das Heißgetränk vorzugsweise aus der French Press. 

                  

 

Teilen:

Älterer Post

Kostenloser CO2 neutraler Versand

Der Versand ist für dich 100% kostenfrei. Mithilfe der DHL GoGreen versenden wir CO2 neutral.

30 Tage kostenlose Rückgabe - Thiru Qualitätsgarantie

Wir vertrauen auf unsere Produkte. Daher erhältst du ein Rückgaberecht von 30 Tagen.

Deutsche Markenqualität

Jedes einzelne Produkt wird von Hand geprüft. So gewährleisten wir die beste Qualität.