Kaffeeentzug - Das geschieht mit deinem Körper 

  • Jonas Zeppenfeld

Du denkst über einen Kaffeeentzug nach und möchtest herausfinden, wie sich dies auf deinen Körper auswirkt? In diesem Beitrag erfährst du, wie du deinen Kaffeeentzug am besten durchführst, warum ein Kaffeeentzung Vorteile mit sich bringt und welche möglichen Reaktionsmuster dein Körper zeigt. 

Los gehts!

Kaffeeentzug

Kaffeeentzug - Warum sollten wir unserem Körper das Koffein entziehen? 

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen. Über 70% der gesamten Bevölkerung genießt Tag für Tag eine oder mehrere Tassen. Schon der wohlriechende Duft des Kaffees versetzt uns am Morgen in eine positive Stimmung. Der anschließende Koffein-Kick verleiht uns die nötige Frische, um voller Elan in den Tag zu starten. 

Der Verzehr einer Tasse Kaffee am Morgen ist gesundheitlich weniger bedenklich. 

Nach der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) sollte ein normalgewichtiger Erwachsener maximal 400 mg Koffein zu sich nehmen. Eine Tasse mit einem Volumen von 200 ml enthält etwa 90 mg Koffein. So schreibt die EFSA anders ausgedrückt also einen maximalen Konsum von etwa 4,5 Tassen vor. 

Bei vielen Kaffeetrinkern werden es über den Tag hinweg schnell mal drei, vier, fünf oder auch noch mehr Tassen. 

Wird ein solch überdurschnittlicher Konsum zur Normalität, dann bleibt dies leider meist nicht ohne körperliche Folgen. Denn für den Körper wird der Abbau des Koffeins aus dem Blut zur harten Daueraufgabe. Gleichzeitig gewöhnt sich der Körper aber an die hohe Koffeinzufuhr. Folglich muss dem Körper jeden Tag mehr Koffein zugeführt werden, damit sich die gewünschten Effekte bei uns bemerkbar machen. 

Aber was genau sind die Folgen des Überkonsums und warum sollten wir uns selbst einem Kaffeeentzug aussetzen?


Kaffeeentzug Vorteile - Was bringt uns der Verzicht wirklich? 

Das Koffein lässt unser Herz schneller schlagen, steigert damit unseren Puls und bei manchen Menschen auch den Blutdruck. Wer generell unter hohem Blutdruck leidet, für den ist ein Kaffeeentzug ratsam. 

Darüber hinaus kann das Koffein Schlafstörungen, innere Unruhe, Nervosität, Magenprobleme und auch Kopfschmerzen verursachen. Ein Kaffeeentzug kann also dabei unterstützen, die genannten Phänomene auszuschließen. Wenn du unter einem genannten Probleme leidest, dann kann der Verzicht auf Kaffee ein erster sinnvoller Schritt sein. 

Kaffeeentzug

Kaffeeentzug durchführen - Darauf gilt es zu achten 

Wenn du dich nun dazu entschieden hast, einen Kaffeeentzug durchzuführen, möchten wir dich erst einmal beglückwünschen. Damit der Entzug jedoch die gewünschten Erfolge bringt und du so wenig wie möglich damit zu kämpfen hast, möchten wir dir nun einige Tipps geben. 

Am Wochenende beginnen 

Die Entzugserscheinungen können in den ersten Tagen selbstverständlich sehr intensiv sein. Es kann neben Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit auch zu leichten Depressionen kommen. Beginne also idealerweise am Wochenende, damit du auf der Arbeit in der Woche nicht allzu sehr zu kämpfen hast. 

Alternative finden

Wenn du möglicherweise schon viele Monate oder sogar Jahre täglich Kaffee konsumiert hast, dann verlangt dein Gehirn auch weiterhin danach. Dein Gehirn braucht eine adäquate Alternative. Dies ist auch der Grund dafür, dass Raucher ehemalige Raucher oft extrem an Gewicht zulegen, da sie die Alternative des Essens für sich entdecken. Eine beliebte Alternative für Kaffee ist Tee. Schwarzer Tee zum Beispiel enthält auch Koffein. Dieses ist für unseren Körper jedoch besser verträglich und hält auch länger an als beim Kaffee. 

Rundum vorsorgen 

Neben den genannten Entzugserscheinungen kann es zum Beispiel auch zu Heißhungerattacken kommen. Sei deshalb bestenfalls mit frischem Obst und anderen gesunden Snacks gewaffnet. Um die morgendliche Müdigkeit zu überwinden, kann ein Spaziergang an der frischen Luft eine hervorragende Lösung darstellen. 

FAQ - Auswirkungen des Kaffeeentzug 

Genauso wie andere Volksdrogen kann auch Kaffee abhängig machen und negative Auswirkungen hervorrufen, wenn die gewohnte tägliche Dosis ausbleibt. 

Die folgenden Fragen zu den Auswirkungen des Kaffeeentzug werden immer wieder gestellt. Deshalb haben wir hier sofort unsere Antworten für dich. Wir sind natürliche keine Ärzte oder Wissenschaftler und haben für die Antworten vertrauensvolle Quellen herangezogen. 


Durch Kaffeeentzug Gliederschmerzen? 

Ja, Kaffeeentzug kann tatsächlich zu Gliederschmerzen führen. Dies ist eine häufige Entzugerscheinung und zeigt, dass dein Körper gerade eine Entgiftungsprozess durchläuft. Wichtig ist, dass du durchhältst. Nach 1-2 Tagen sollten die Erscheinungen nachlassen. 


Kaffeeentzug Nieren - was passiert mit meinen Nieren?

In einer Beobachtungsstudie stellte man fest, dass sich Kaffeekonsum bei Menschen mit einer chronischen Nierenschwäche positiv auswirkt und die Lebensdauer verlängern kann. Da es sich hier, wie schon erwähnt, um eine Beobachtungsstudie handelt, ist die Wirkung nicht wissenschaftlich belegt. 





Jonas Zeppenfeld

Jonas Zeppenfeld / Marketing @Thiru

Kaffeeliebhaber. Genießt das Heißgetränk vorzugsweise aus der French Press. 

                  

Teilen:

Älterer Post Neuerer Post

Kostenloser CO2 neutraler Versand

Der Versand ist für dich 100% kostenfrei. Mithilfe der DHL GoGreen versenden wir CO2 neutral.

30 Tage kostenlose Rückgabe - Thiru Qualitätsgarantie

Wir vertrauen auf unsere Produkte. Daher erhältst du ein Rückgaberecht von 30 Tagen.

Deutsche Markenqualität

Jedes einzelne Produkt wird von Hand geprüft. So gewährleisten wir die beste Qualität.