Tee selber machen

Tee selber machen

Neben Kaffee trinken die Deutschen Tee als zweit liebstes Heißgetränk. Pro Tag werden so 129 Millionen Tassen Tee getrunken. Das entspricht 47 Milliarden in einem Jahr. 

Wer seinen Tee selber macht, kann sich nur nur den Geschmack selber mischen, sondern auch von Exklusivität profitieren. Sorgen über Schadstoffe brauchst du somit nicht mehr haben. 

Tee selber machen

 

Tee selber machen - Wie geht das?

Der eigene Teeanbau im Garten oder am Balkon ist garnicht so schwer, wie man sich das vorstellt. Beispielsweise kannst du Kräuter anpflanzen und diese dann für deinen selbstgemachten Tee verwenden. In diesem Beitrag haben wir einige Kräuter Varianten für dich verlinkt.  

Doch vorab: 


Achte darauf, dass du die Blüten, Blätter oder Kräuter gut trocknen lässt. Am besten arbeitest du mit dieser Checkliste: 

  • Früchte sollten hart sein. Es ist wichtig, dass alle Zutaten gut durchgetrocknet sind, damit sich kein Schimmel bildet
  • Kräuter müssen so trocken sein, dass sie zerbrechen, wenn du sie anfasst
  • Bitte beachte, dass sonnengetrockneter Tee nicht ausreicht. Am besten trocknest du den Tee im Backofen bei 50 Grad
  • Einige Früchte benötigen mehrere Stunden bis sie trocken sind

Welche Kräuter kann ich für die Teemischung verwenden?


  • Zitronenmelisse
  • Pfefferminzblätter
  • Erdbeer- und Himbeerblätter
  • Holunderblüten
  • Rosenblütenblätter
  • Brennesselblätter
  • Löwenzahn
  • Blütenblätter der Sonnenblume
  • Trockene Apfelscheiben
  • Kamillenblüten für Kamillentee

Tee selber machen aus Brennesseln

Bei Brennesseln erinnern sich viele Menschen an den Schmerz, der bei Berührung der Pflanze ausgelöst wurde. Das hat auch seine Gründe:


Der Stengel sowie die Blätter sind wahre Vitaminbomben, da sie Vitamine A, C, E, K enthalten. Für den Brühvorgang kannst du die Stengel und Blätter der Brennessel nehmen und mit heißem Wasser übergießen. 

 

 

Tee selber machen aus Löwenzahn

Löwenzahn Tee kannst du sowohl mit frischen, als auch getrockneten Pflanzen herstellen. Hierzu musst du die Löwenzahnblätter in kleine Streifen schneiden und fortgehend die Wurzeln in dünne Scheibchen. Im Ofen kannst du sie dann trocknen. Mit den getrockneten Pflanzenteilen kannst du den Tee 10 Minuten ziehen lassen. 

Die perfekte Teemischung & Portionierung 

Die perfekte Teemischung ist Gaumen abhängig. Der Hauptbestandteil des Tees sollte hierbei aus deiner Lieblingskräuter bestehen. Das gibt dem Tee die entsprechende frische. Wenn du einen Tee gegen Erkältungen mischen möchtest, solltest du ein Mischverhältnis von sechs Teilen Basis Kräutern, vier Teilen Kopf und zwei Teilen Herz verwenden. 

Deine eigene Mischung kannst du nach Trocknung in einzelne Filter geben oder in einem Sieb den Tee zubereiten. Die meisten Teesorten haben eine Ziehzeit von 3-5 Minuten. Da du den Tee selbst kreiert hast, solltest du die Farbgebung beachten und so die Ziehzeit herausfinden. 


Fazit

Achte darauf, dass du den Tee immer gut trocknest, sodass keine Schimmel entstehen und du ihn auch lagern kannst. Selbstgemachter Tee eignet sich auch ideal zum Verschenken. Zum Beispiel als Geschenk für Mama zum Muttertag. 



Über den Autor

Jonas Zeppenfeld

Jonas Zeppenfeld / Marketing @Thiru

Tee-Fanatiker. Genießt vorzugsweise Kamillentee. 

                  

 

Kostenloser CO2 neutraler Versand

Der Versand ist für dich 100% kostenfrei. Mithilfe der DHL GoGreen versenden wir CO2 neutral.

30 Tage kostenlose Rückgabe - Thiru Qualitätsgarantie

Wir vertrauen auf unsere Produkte. Daher erhältst du ein Rückgaberecht von 30 Tagen.

Deutsche Markenqualität

Jedes einzelne Produkt wird von Hand geprüft. So gewährleisten wir die beste Qualität.