French Press Reinigung

Diejenigen, die eine French Press besitzen, kennen das Problem: Wie reinige ich den Kaffeebereiter ohne viel Zeit zu investieren? Es existieren unterschiedliche Möglichkeiten, wir stellen dir heute die effizienteste vor. Mit unserer 3-Schritt Anleitung gelingt dir die optimale Reinigung deiner French Press. 

  1. Die einzelnen Bestandteile auseinander bauen 

Bevor du mit der eigentlichen Reinigung beginnst, solltest du die French Press in ihre Einzelteile zerlegen. So sorgst du dafür, dass du einen geringeren Reinigungsaufwand hast. Wenn du noch restlichen Kaffeesatz übrig hast, solltest du diesen am besten in einer Bio-Tonne entsorgen. 

2. Die Reinigung der Kanne 

Viele Hersteller bieten Kannen an, die spülmaschinenfest sind. Somit musst du hier wenig beachten. Du kannst die Kanne ohne Stempel und Filter in die Spülmaschine geben. Falls deine Kanne nicht spülmaschinenfest ist, musst du sie per Hand reinigen. Dies ist aber schnell gemacht: Spül die Kanne unter heißem Wasser aus. 

3. Den Stempel und den Filter reinigen 

Nachdem du den Stempel und den Filter separat unter heißem Wasser gereinigt hast, solltest du deine Kanne zu circa einem Drittel mit warmem Wasser befüllen. Nun schraubst du deine Kanne zusammen und bewegst den Stempel inklusive des Filters schnell auf und ab. Zum Schluss spülst du den Kaffeebereiter nochmals ab und trocknest diesen mit einem fusselfreien Tuch. 

Solltest du Spülmittel verwenden? 

Über diese Frage streiten sich die Kaffeeliebhaber. Einerseits sorgt Spülmittel dafür, dass die Kanne vom kompletten Fett befreit wird. Andererseits können Reste des Spülmittels den Geschmack des Kaffees negativ beeinflussen. Jedoch kannst du mit 3 Regeln dafür sorgen, dass keine Spülmittelreste in deiner Kanne verbleiben:

Regel 1: Maximal einen Tropfen Spülmittel verwenden 

Du kannst nicht verhindern, dass sich Kaffeekrümel- und Ränder in deiner Kanne festsetzen. In diesem Fall kannst du deine French Press mit einem Lappen und Maximal einem Tropfen Spülmittel reinigen. Gebe auf gar keinen Fall zu viel Spülmittel auf den Lappen. Denn so erhöhst du die Gefahr, dass Spülmittelreste in der Kanne verbleiben. 

Regel 2: Das Gerät einweichen 

In diesem Fall musst du deinen Kaffeebereiter in seine Einzelteile zerlegen. Die Einzelteile legst du in eine Lauge, die aus heißem Wasser und einem Schuss Spülmittel besteht. Lasse die Einzelteile für eine Stunde in der Lauge liegen. Im Anschluss spülst du alle Teile unter fließendem Wasser ab. Nun musst du deinen Kaffeebereiter lediglich trocknen und kannst das Gerät zusammenbauen. 

Regel 3: Waschsoda als Alternative 

Du möchtest komplett auf Spülmittel verzichten? In diesem Fall kannst Waschsoda für deine Lauge verwenden. Hierbei solltest du vorsichtig sein – am besten ziehst du Handschuhe an. Darüber hinaus solltest du prüfen, ob deine French Press keine Aluminiumteile besitzt. Waschsoda kann nämlich Aluminiumteile beschädigen. 

Fazit – das Reinigen geht leichter als gedacht 

Das Reinigen einer French Press ist kein Staatsakt. Du musst nur einiges beachten. Mit unseren Regeln und der 3-Schritt Anleitung kannst du nichts falsch machen. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß mit dem Kaffee aus deiner French Press!

Thiru

Premium Küchen- und Haushaltsware



Currency