Arten Sahnespender

Sahnespender erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Hierbei bieten verschiedene Hersteller, unterschiedliche Modelle aus verschiedenen Materialien an. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Kosten sparst und dennoch ein qualitativ langlebiges Produkt erwerben kannst. Es gilt wie immer: Das Material zählt!

Welche Arten gibt es? 

Sahnespender mit Hebel

Hierbei handelt es sich um Spender, die mit Gaskartuschen arbeiten. Je nach Sahneart und Temperatur, eignen sich unterschiedliche Schüttelanzahle.

  • Bei frischer kalter Sahne: 10x
  • Bei erhitzter Sahne: 14x
  • UHT Sahne: 25x 

So wird die Sahne steif und bietet das beste Geschmackserlebnis. Bei Sahnespendern der 500ml Fassung genügt eine Sahnekapsel. Bei größeren Füllmengen solltest du die Herstellerangaben beachten, da dann meist zwei Gaskapseln nötig sind. 

Sahnespender mit Druckknopf

Durch den Druckknopf kannst du die Sahne portionieren, allerdings nicht so gut wie mit einem Hebel, da sich die Dosierung nicht steuern lässt. Allerdings ist die Bedienung mit dem Spender einfacher. 

Sahnespender aus Aluminium oder Edelstahl? 

Sahnespender aus Aluminium sind zwischen 30€-50€ erhältlich. Sie zeichnen sich durch eine langlebige Verarbeitung und einem hohen Komfort aus. Die Düsen der Spender variieren je nach Hersteller und werden entweder aus Edelstahl oder Plastik hergestellt. Meist sind die Sahnesyphons spülmaschinenfest, was aber vom Hersteller abhängig ist.

Sahnespender aus Edelstahl sind zwischen 70-100€ erhältlich und werden meist in der Gastronomie verwendet. Sie sind sehr hochwertig und eignen sich für den täglichen Gebrauch. 

Für den gelegentlichen Gebrauch sind Sahnespender aus Aluminium vollkommen ausreichend. Sie sind preiswerter und bieten meist viele zusätzliche extras, wie beispielsweise zusätzliche Düsen, Netztaschen oder Reinigungsbürsten. 

Tipp: Der Thiru Sahnespender ist nicht nur preiswert, sondern auch langlebig. 

Thiru

Premium Küchen- und Haushaltsware



Currency